Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

News

19. Oktober 2018 14:50

Phoenix Contact-Kolloquium zur Himmelsscheibe von Nebra

Harald Meller spricht beim 21. Phoenix Contact-Kolloquium über Innovationen, die bereits 4000 Jahre alt sind (Foto: Mark Ritchie)

Am 15. November findet das 21. Phoenix Contact-Kolloquium in der Phoenix Contact-Arena statt. Der diesjährige Referent Professor Harald Meller spricht zum Thema "Innovation vor 4000 Jahren. Erfindung, Veränderung, Disruption: alles schon immer so gewesen!"

Im Zuge von Internet und Digitalisierung sind wir überzeugt: So innovativ wie das 21. Jahrhundert ist keins zuvor gewesen. Doch, die Jahrhunderte waren immer geprägt von Innovationen, seitdem es Menschen auf dem Planeten gibt.

Ein spektakulärer Beweis ist die berühmte Himmelsscheibe von Nebra. Diese Scheibe, die aus mehr als 2 Kilogramm Bronze und etlichen Goldapplikationen gefertigt wurde, ist fast 4000 Jahre alt. Sie dokumentiert technischen Wandel, innovative Verfahren und akkurate astronomische Berechnungen. Diese Erkenntnisse verdanken wir Professor Harald Meller. Ihm gelang es in einem spektakulären Coup, den Jahrhundertfund Raubgräbern zu entreißen. Damit konnte die archäologische Detektivarbeit beginnen.

Meller erzählt die spannende Geschichte und knüpft den Bogen der frühzeitlichen Innovationen zur Neuzeit. Die Himmelsscheibe ist das bedeutendste Exponat in der großen Ausstellung „Archäologie in Deutschland“, die in Berlin läuft. Das Buch, das Harald Meller dazu verfasst hat, ist derzeit auf Position 8 in der Bestsellerliste gerauscht. Beginn ist wie immer um 18.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Im Anschluss an den Vortrag hat das Publikum Gelegenheit, Fragen an den Referenten zu stellen.

Die Veranstaltung im Überblick:

21. Phoenix Contact-Kolloquium
15. November, 18:30 Uhr
Phoenix Contact-Arena, Lemgo
Eintritt kostenlos