Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

News

17. September 2018 16:33

Mit temporärem FabLab auf der Messe

Die Messebesucher bekommen Einblicke in die Entstehung von Prototypen neuer Fassadensysteme.

Masterstudierende der Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur, der TH Köln und des Europäischen Fassaden Netzwerks starten ihr Semester auf der Düsseldorfer Fachmesse glasstec mit einem Kick-Off Workshop. Der Detmolder Fachbereich bietet Freitickets an.

Die Messebesucher bekommen einen Einblick in den Entstehungsprozess von Prototypen neuer Fassadensysteme, die von Studierenden in einem temporären FabLab, dem Open Maker Space, mit 3D-Druckern, CNC-Lasercuttern und Schneidplottern gestaltet und produziert werden. Die Resultate werden am Freitag, dem 26. Oktober, um 13 Uhr auf dem Messestand präsentiert.

Im Live-Workshop „Design & Make“ werden die angehenden Architektinnen und Architekten unter Berücksichtigung ästhetischer, funktionaler und technischer Aspekte Knotenpunkte und konstruktive Systeme für Gebäudehüllen prototypisch entwickeln. Sie lernen hierbei, außerhalb der Box zu denken, um in interdisziplinärer Zusammenarbeit Ideen und Modelle für Produkte und Details zu gestalten und zu fertigen. Durch die direkte Verknüpfung unterschiedlicher Prozesse bei der Entwicklung, Fabrikation und Montage von Fassaden entstehen zahlreiche Möglichkeiten zur Optimierung von Entwicklungs- und Produktionsprozessen. Darüber hinaus führt digitale Vernetzung und Automatisierung in Planung, Fabrikation und Montage zu zahlreichen innovativen Gestaltungsansätzen, Funktionen und Formen im Bauwesen, insbesondere auch im Fassadenbau.

Die glasstec findet vom 23. bis 26. Oktober auf dem Düsseldorfer Messegelände statt. Das temporäre FabLab steht im Messestand 10 A18.

Free Tickets (Tageskarten) gibt es unter: www.hs-owl.de/fb1/forschung/freetickets