Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

News

08. September 2017 14:15

Neuberufen: Thilo Gamber ist Professor für Produktionswirtschaft

Der Prodekan des Fachbereichs Produktion und Wirtschaft Ingo Helmrich (li.) und Hochschulpräsident Professor Jürgen Krahl (re.) gratulieren Thilo Gamber zur Neuberufung.

Thilo Gamber ist seit dem 04. September neuberufener Professor im Fachbereich Produktion und Wirtschaft der Hochschule OWL. Der 39-Jährige ist dort für das Lehrgebiet Produktionswirtschaft zuständig, wo er lehrt, wie eine Produktion wirtschaftlich und zugleich menschengerecht ablaufen kann.

Thilo Gamber möchte mit seiner Lehre nicht nur Wissen vermitteln, sondern auch einen klaren Praxisbezug herstellen. „Die Studierenden sollen durch eine interdisziplinäre und selbstständige Denkweise lernen, Lösungsansätze zu entwickeln“, sagt Gamber. „Dafür nutze ich gerne eine Mischung aus Praxis und Theorie sowie die Kombination von verschiedenen Lehrformaten.“ Hinsichtlich der Forschung strebt Gamber Arbeiten u.a. zum Thema Montage- und Demontagesysteme an. „Ich versuche, stets einen ganzheitlichen Blick auf die Dinge zu werfen. Dieses Thema bietet viele interessante Facetten und Blickpunkte, die es lohnt näher zu betrachten“, berichtet Gamber.

Bei seiner Arbeit kann der gebürtige Heidelberger auf langjährige Berufserfahrungen zurückgreifen. So arbeitete er nach seinem Studium der Informationswirtschaft an der Universität Karlsruhe von 2006-2012 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Arbeitswissenschaft und Betriebsorganisation des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT).. Dort promovierte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter zum Thema „Entwicklung eines Verfahrens zur agentenbasierten Einsatzgestaltung“. Zudem studierte er währenddessen berufsbegleitend Betriebswirtschaftslehre an der FernUniversität Hagen. Zudem war Gamber seit 2012 bei der Continental AG in Frankfurt am Main tätig, wo er in verschiedenen Bereichen, wie dem Industrial Engineering, Operation Strategy und im Einkauf arbeitete.

Auf den neuen beruflichen Abschnitt an der Hochschule OWL freut sich der neu ernannte Professor schon sehr. „Wir leben in einer Kompetenzgesellschaft und heute ist es wichtiger denn je, zu wissen wie man etwas macht. Deswegen freue ich mich schon sehr darauf, meine Kompetenzen weiterzugeben und den Studierenden neue zu vermitteln“, erzählt Gamber. Wichtige Kompetenzen erhalten die Studierenden laut Gamber, der selbst gerne reist, durch Auslandsaufenthalte: „Ich finde es wichtig, dass die Studierenden ihren Horizont erweitern, andere Kulturen kennenlernen und auch mal über den Tellerrand schauen.“ Deswegen möchte er internationale Exkursionen mit den Studierenden realisieren.

Dabei spielt für ihn auch die enge Zusammenarbeit mit der Wirtschaft eine große Rolle. „Durch die Kooperation mit Unternehmen erhalten die Studierenden wichtige Einblicke in die berufliche Praxis und die Forschung wichtige Informationen darüber, was in der Praxis tatsächlich gebraucht wird und was nicht“, erklärt der Heidelberger.