Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

News

04. Dezember 2017 11:14

Neuer Professor an der Hochschule OWL: André Springer berufen

André Springer (Mitte) tritt im Januar seine Professur an der Hochschule OWL an. Hochschulpräsident Jürgen Krahl (re.) und Dekan Reinhard Grell (li.) gratulieren

André Springer nimmt am 1. Januar 2018 seine Tätigkeit als Professor im Fachbereich Produktion und Wirtschaft an der Hochschule OWL auf. Der 36-Jährige verantwortet nach dem Jahreswechsel das Lehrgebiet „Digitale Fertigung/Additive Fertigung mit Ausrichtung Produktion“ und will die Zusammenarbeit mit regionalen und überregionalen Unternehmen intensivieren.

André Springer ist für die Lehre in den Bachelorstudiengängen Produktionstechnik und Wirtschaftsingenieurwesen im Bereich der Werkstofftechnik, Lasertechnik, Rapid Technologien sowie Digitale Fertigung zuständig. Zusätzlich plant er im Masterstudiengang Produktion und Management die Ausarbeitung eines neuen Moduls.

„Ich freue mich besonders darauf, in einem Umfeld, das mit dem Innovation Campus bereits heute sehr gut im Themenfeld Industrie 4.0 aufgestellt ist, arbeiten zu dürfen“, sagt Springer. Für seine Professur biete die Hochschule OWL dank ihrer Forschungsstärke, der regionalen Vernetzung und der bereits etablierten modernen Konzepte, wie dem Dualen Studium, hervorragende Rahmenbedingungen. Für den gebürtigen Helmstedter sei es in der Lehre wichtig, die Möglichkeit zu haben, ein interessiertes Publikum bei Lehrveranstaltungen zu erreichen und dieses durch verständlich aufbereitete Darstellungen für seine Fachgebiete zu begeistern. Dabei greift er die aktuellen Entwicklungen und Fragestellungen in den Vorlesungen auf. „Erst durch diesen Praxisbezug wird die Lehre lebendig und die Inhalte greifbar“, erklärt Springer. So will er die Studierenden beispielsweise in Forschungsprojekte einbinden, damit sie eigene Praxiserfahrungen sammeln, auf die sie im späteren Berufsleben zurückgreifen können.

Darüber hinaus strebt er einen aktiven Technologietransfer durch die Zusammenarbeit mit regionalen und überregionalen Unternehmen im Rahmen von anwendungsnahen Drittmittelprojekten an. Durch die Beteiligung am Forschungsschwerpunkt „Direkte Digitale Fertigung“ (DiMan) ergeben sich für ihn umfangreiche Möglichkeiten für interdisziplinäre Forschungsaktivitäten. Im Mittelpunkt stehe dabei für ihn die additive Fertigung mit dem Schwerpunkt auf der laserbasierten Umsetzung in Form des selektiven Laserschmelzens.

Derzeit fiebert Springer aber noch dem Umzug entgegen: „Ich freue mich auf Lemgo. Zusammen mit meiner Frau ziehe ich ganz in die Nähe der Hochschule und freue mich darauf, die Stadt und die Umgebung zu erkunden.“

André Springer studierte Werkstoffwissenschaften an der Technischen Universität Clausthal und promovierte im Anschluss an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover an der Fakultät für Maschinenbau. Bereits während dieser Zeit koordinierte er den Funktionsbereich Metallographie am Laser Zentrum Hannover, wo er im Jahr 2011 die Leitung der Fachgruppe Fügen und Trennen von Metallen übernahm und noch bis Ende 2017 innehat.