Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

News

18. Juli 2017 14:38

Studienberatung der OWL-Hochschulen

Die KAoA-Koordinatorinnen präsentieren die Broschüre zur Studienorientierung (v. l.): Vanessa von Gross (Hochschule Ostwestfalen-Lippe), Christina Jacob (Universität Bielefeld), Ulrike Rehm (Fachhochschule Bielefeld), und Kirsten Bondzio (Universität Paderborn). Foto: Universität Paderborn, Dr. Yvonne Koch

Eine neue Informationsbroschüre der vier staatlichen Hochschulen in Ostwestfalen-Lippe ist jetzt erschienen. Übersichtlich aufgeführt sind die Beratungs-, Informations- und Orientierungsmöglichkeiten, die die Hochschulen für Studieninteressierte und Lehrer anbieten.

Herausgeberin des 76 Seiten starken Infoheftes mit dem Titel „Studienorientierung in OWL“ ist die Universität Paderborn in Kooperation mit der Universität Bielefeld, der Fachhochschule Bielefeld und der Hochschule Ostwestfalen-Lippe. Das Heft ist online und als Druckversion erhältlich. Kirsten Bondzio, Studienberaterin der Universität Paderborn, hält fest: „Wesentliche Faktoren für den erfolgreichen Übergang von der Schule zur Hochschule sind die frühzeitige Orientierung sowie das Kennenlernen und Erkunden der vielfältigen Studienmöglichkeiten. Dabei ist die neue Broschüre eine große Hilfe.“
 
Die Broschüre richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer, die sich damit einen Überblick verschaffen und die schulischen Aktivitäten zur Studienorientierung gezielter planen wollen. Schülerinnen und Schüler profitieren gleichfalls. Denn die Broschüre umfasst neben den Angeboten für Schulen auch die Formate, die Studieninteressierte außerhalb der Schule zum Kennenlernen von Hochschulen und Studiengängen nutzen können: Tage der offenen Tür, Abende der Studienberatung, Info-Tage einzelner Fachbereiche, Workshops, Hochschul-Praktika und vieles mehr. „Die Broschüre hilft allen Interessierten dabei, das passende Angebot zu finden“, ist Bondzio überzeugt.

Die Herausgeberinnen der Informationsbroschüre sind zugleich Koordinatorinnen der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne An-schluss“ (KAoA), die Schülerinnen und Schüler dabei helfen will, sich mit den Angeboten der Hochschulen zum Orientieren, Informieren und Ausprobieren auseinanderzusetzen.

Die Broschüre ist unter folgenden Links online abrufbar:
www.hs-owl.de/kaoa 
www.uni-paderborn.de/studienwahlorientierung 
www.uni-bielefeld.de/kaoa 
www.fh-bielefeld.de/zsb/kaoa