Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

News

22. Mai 2017 13:40

Trotz Regen: zweitschnellstes Team beim AOK Firmenlauf

5,8 Kilometer durch strömenden Regen – das schreckte das Lauf-Team der Hochschule OWL, bestehend aus fast 100 motivierten Studierenden und Beschäftigten, nicht ab. Am vergangenen Freitag konnten sie beim achten AOK Firmenlauf in Bad Salzuflen gute Plätze erlaufen – unter anderem den als zweitschnellstes Team.

Insgesamt meldeten sich rund 115 Sportlerinnen und Sportler von der Hochschule Ostwestfalen-Lippe zum Firmenlauf an. Vermutlich aufgrund des Regenwetters traten nicht alle Angemeldeten zum Lauf an, dennoch stellte die Hochschule OWL in diesem Jahr das zweitgrößte Team. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Studentinnen und Studenten waren aber nicht nur zahlenmäßig kaum zu übertreffen – sie konnten außerdem den Titel für das zweitschnellste Team erlaufen. Für die Teamwertung und die Berechnung der Gesamtzeit werden die vier schnellsten Läufer eines Teams gewertet. Vom Team der Hochschule OWL waren das Rohit Patel (22 Minuten und 19 Sekunden), Milan Müßgens (22 Minuten und 54 Sekunden), Andreas Jeske (23 Minuten und 7 Sekunden) und Frederik Meierrieks (23 Minuten und 11 Sekunden) – das ergab eine Gesamtzeit von 1 Stunde, 31 Minuten und 31 Sekunden. Lediglich das Vitalzentrum Sport war in der Gesamtzeit 6 Sekunden schneller. Auch beim Walking konnte Thomas Kröhnert aus der Verwaltung wieder einen guten Platz einholen: Er belegte mit seinen 36 Minuten und 15 Sekunden in der Einzelwertung den Platz 3

Trotz des Regenwetters und der dadurch sehr matschigen Laufstrecke war die Stimmung unter den Sportlerinnen und Sportlern durchweg gut – einige waren sogar froh über die Abkühlung von oben. Der Platz vor der Konzerthalle im Kurpark verwandelte sich vor und nach dem Lauf in einen – nassen – Anlaufpunkt mit Würstchen, Getränken und Musik für Läuferinnen und Läufer sowie Schaulustige.

Weitere Ergebnisse sowie Kurzvideos vom Ziel-Einlauf der einzelnen Teilnehmerinnen und Teilnehmer finden Sie hier.