Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

News

28. November 2017 11:25

Unternehmen öffnen ihre Türen für Studierende

Gerrit Plaßmann, Leitende Fachkraft für Arbeitssicherheit weltweit bei Weidmüller, zeigte den Studierenden den sicheren Umgang beim Transport von Spritzgusswerkzeugen mittels eines Schwenkkrans. Foto: VDI OWL

Der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) Bezirksverein Ostwestfalen-Lippe (OWL) lädt Studierende der Hochschule OWL zur Veranstaltungsreihe ing.meet.safety ein. Für die nächsten Exkursionen am 29. November und am 6. Dezember ist eine Anmeldung noch möglich.

Arbeitsschutz, Maschinensicherheit, Gesundheitsprävention, Produktsicherheit, Richtlinien und Gesetze stehen im Fokus des Projektes „ing.meet.safety“ des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) Bezirksverein Ostwestfalen-Lippe (OWL). Mit Unterstützung von Unternehmenspartnern bietet der VDI Studierenden wie Berufseinsteigern aus den Ingenieurwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften Seminare zu diesem Themenkomplex.

Die Seminarreihe wird am 29. November bei der Gauselmann AG in Lübbecke und am 6. Dezember 2017 bei GEA in Oelde sowie weiteren Terminen im Sommersemester 2018 fortgesetzt.

Weitere Informationen und Anmeldung: www.vdi.de/owl/meet.safety

Als erster Arbeitgeber in Lippe beteiligte sich die Weidmüller Gruppe mit Hauptsitz in Detmold an der Aktion. Zum ausgebuchten Auftaktseminar fanden sich 20 angehende Ingenieurinnen und Ingenieure verschiedener regionaler Hochschulen, Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger ein. Sie erhielten Hintergrundwissen und praktische Einblicke in die Betriebsabläufe am Detmolder Hauptstandort des Automatisierungs- und Digitalisierungsspezialisten. „Für mich als Masterstudentin im Bereich Umweltingenieurwesen war der Tag sehr spannend, da solche Themen wie Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz die Studieninhalte sinnvoll ergänzen. Dieses Wissen werde ich beruflich wie privat gut nutzen können“, zog Evelyn Friesen von der Hochschule OWL ein positives Fazit.

„ing.meet.safety ist als Seminarangebot für junge Nachwuchskräfte gedacht, die ihr Wissen erweitern und ihre Chancen am Arbeitsmarkt erhöhen und gleichzeitig Verantwortung und Vorbildfunktion übernehmen wollen“, so Professor Dr. Ralf Hörstmeier, der das interdisziplinäre Projekt initiiert und mit Partnern wie Weidmüller entwickelt hat.