Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

News

16. Februar 2018 09:16

Vorgestellt: die Pläne fürs „Campus Parken“

Ansicht des geplanten Campus Parkhauses von der Bunsenstraße. Quelle: Architekturbüro Brüchner-Hüttemann Pasch

Der Innovation Campus Lemgo entwickelt sich in großen Schritten zu einem nationalen Innovationszentrum: Diese Entwicklung wird weitere Studierende anziehen – auch die Anzahl der ansässigen Unternehmen und Beschäftigten in den Firmen und Forschungseinrichtungen wird weiter steigen.

Mit dem Wachstum geht ein zusätzlicher Parkplatzbedarf einher: Im Rahmen einer Bedarfsanalyse wurde ein aktueller Parkraumbedarf von 1.600 Stellflächen ermittelt, zurzeit stehen am Campus 1.300 Parkplätze bereit. Die fehlenden 300 Parkflächen soll schon bald das neue Parkhaus „Campus Parken“ bieten. So erfolgt unter der Federführung der Stadtwerke Lemgo in diesem Jahr der Baubeginn für das geplante Parkhaus – schon 2019 soll es eröffnet werden.

„Das Parkhaus wird auf dem ebenerdigen Parkplatz zwischen der Johannes-Schuchen-Straße, Bunsenstraße und der Lipperlandhalle errichtet“, informiert Bürgermeister Dr. Reiner Austermann. „Insgesamt wird das Parkhaus ca. 410 komfortable und kostenfreie Parkflächen mit einer jeweiligen Breite von 2,50 Metern bieten – zusätzlich bleiben auf dem bisherigen Parkplatz ca. 40 weitere ebenerdige Stellflächen bestehen, die über das Parkhaus angefahren werden können. Diese lassen sich bei Bedarf in einem zweiten Bauabschnitt ebenfalls überbauen, sodass perspektivisch noch einmal ca. 120 Stellplätze geschaffen werden können.“

Neben den Stellflächen für PKWs finden die Nutzerinnen und Nutzer auch Abstellplätze für Fahrräder und Ladestationen für E-Fahrzeuge vor. Außerdem nimmt das Parkhaus einen Carsharing Standort auf – hier stehen dann ebenfalls app2drive-Fahrzeuge bereit. 

„Optisch wird sich das neue Parkhaus ideal in unseren modernen Innovation Campus einfügen“, meint Professor Jürgen Krahl, Präsident der Hochschule OWL. „Damit haben wir gute Parkmöglichkeiten und moderne Mobilitätslösungen optimal integriert. Der Campus wird immer attraktiver!“

Die Parkplätze sind auf insgesamt acht versetzten Halbebenen angeordnet, die an der Ost-, West- und Nordseite mit einer augenfälligen Verkleidung aus vertikalen Holzlamellen versehen werden. Diese Holzverkleidung wird voraussichtlich zum Teil einen Farbanstrich erhalten, der je nach Himmelsrichtung die Farbwelt des Innovation Campus aufgreift. Die Südseite wird zunächst offen gestaltet, um die vorbereitete Erweiterung des Parkhauses so einfach wie möglich realisieren zu können. Außerdem sind zwei verglaste Treppenhäuser vorgesehen, von denen das an der Westseite mit einem Fahrstuhl ausgestattet wird.

„Die Baukosten in Höhe von ca. 4,5 Mio. Euro teilen sich der Kreis Lippe, die Stadt Lemgo und die Hochschule OWL“, berichtet Landrat Dr. Axel Lehmann. „Die weiteren Bewirtschaftungskosten werden der Kreis Lippe und die Hochschule OWL übernehmen. Die Stadtwerke Lemgo sind für den Bau und den zukünftigen Betrieb verantwortlich.“  

Die Partner sind davon überzeugt, dass sich mit dem Bau des Parkhauses die Parkplatzsituation am Lüttfeld schon bald umfassend verbessern wird. Vor allem in den Straßen der angrenzenden Wohngebiete wird dadurch für eine Entlastung der Parksituation gesorgt. Eine gute Voraussetzung, um die weitere Zukunft des Innovation Campus im Zusammenspiel vom Kreis Lippe, der Hochschule OWL und der Stadt Lemgo zu gestalten.