Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

Teaser (Rechte Spalte)

CampusOffice

CampusOffice - personalisierte Stundenpläne für Studierende und mehr!

Erstsemester Infos

Erstsemester Infos

Aktuelle Kursangebote und Specials für Erstsemester!
HIER DIREKT INFORMIEREN!
Kurse: "Intelligenter studieren"

E-Learning

E-Learning

Alle Informationen zum E-Learning-Konzept der HS-OWL finden Sie hier.

Duales Studium

Duales Studium

Alle Informationen zum Studienkonzept "Duales Studium" finden Sie hier.

Aktuelles

Eröffnung des Höxteraner Büros des Zukunftszentrums Holzminden-Höxter am 25.11.2014

Das Zukunftszentrum Holzminden-Höxter (ZZHH) der niedersächsischen HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst und der nordrhein-westfälischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe (Hochschule OWL) ist ein einzigartiges länderübergreifendes transdisziplinär arbeitendes Forschungszentrum. Es wurde gegründet, um die Zukunftssicherung ländlicher Regionen mitzugestalten.

Die Grundidee des Forschungszentrums ist, regionale Innovationen vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung sowie regionaler und lokaler Entwicklungsprozesse in Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung zu entwickeln und so die Potenziale dieser Wirkungs- und Interessensfelder mit ihren Akteuren zu identifizieren und zu nutzen.

Das Zentrum arbeitet grenzüberschreitend, da die Region Holzminden-Höxter sich zwar über Ländergrenzen hinweg erstreckt, jedoch einen gemeinsamen Wirtschafts- und Lebensraum darstellt. Das ZZHH wird von der Überzeugung getragen, dass man gemeinsam zukunftsfähige Lösungen für die Entwicklung ländlicher Räume im inter- und transdisziplinären Dialog entwickeln kann.

http://www.das-zukunftszentrum.de/

Filmvorführung: "Leben mit der Energiewende 2 - 100% regenerativ"

"Leben mit der Energiewende - Der Kinofilm" begeisterte hunderttausende Zuschauer. Ein Film, der für die Energiewende Mut machen sollte und die Widerstände dagegen aufzeigte.

Mit "Leben mit der Energiewende 2 - 100% regenerativ" geht es im Kino mit der Energiewende jetzt weiter. Die neue Bundesregierung betreibt die Energiewende nur noch als politische Kosmetik, die Lobby der alten Energiewirtschaft hat sich einmal mehr durchgesetzt. Doch unabhängig von allen politischen Widerständen gestalten die Bürger selber die Energiewende weiter. Denn es sind alle Instrumente da! Wir können uns heute und sofort mit günstiger, regenerativer und damit umweltfreundlicher Energie versorgen. Das geht sogar zu 100%. Der neue Kinofilm zeigt gegen alle Propaganda von Medien, Politik und der konservativen Energiewirtschaft das eine Versorgung zu 100% mit regenerativer Energie möglich ist. Im ersten Teil zeigt der Film die politischen Widerstände gegen die Energiewende auf, im zweiten Teil werden Werkzeuge präsentiert mit welchen die Bürger und Unternehmen ihre eigene
Energiewende gestalten können. Der Film versammelt beeindruckende Persönlichkeiten. Spezieller Gast im Film ist EU-Energiekommissar Günther Oettinger. Mit dabei sind auch Claudia Kemfert (DIW), Martin-Richard Kristek (Care Energy), Holger Laudeley (Laudeley Betriebstechnik), Kurt Krannich (Krannich Solar), Ulrich Jochimsen, Frank Henn + Nicole Hölscher (Solarworld), Andreas Piepenbrink (E3DC), Thomas Bosse (Stadtrat Norderstedt) und viele mehr. Bis auf EU-Kommissar Oettinger zeigen diese Protagonisten auf, dass die Energiewende heute möglich ist. Und so macht auch dieser Film Spaß, die Energiewende geht weiter. Trotz aller Widerstände.

Die Filmvorführung findet statt am Donnerstag, den 13.11.2014 um 18:30 Uhr, an der Hochschule OWL - Standort Höxter, Raum 4306, An der Wilhelmshöhe 44, 37671 Höxter.

Weitere Infos unter: www.energiewende-derfilm.de
Leben mit der Energiewende 2 - 100% regenerativ, Deutschland 2014, Farbe, 90 Minuten.

Regie Frank Farenski, Kamera Felix Peschko

Kontakt: newslab UG , Waldenserstr. 2-4 in 10551 Berlin, www.newslab.de

 

150 Jahre Hochschulstandort Höxter

150 Jahre Hochschulstandort Höxter, ein besonderer Grund zum Feiern. Im Jahr 1864 als Preußische Baugewerkschule gegründet ist der Standort Höxter mit den beiden Fachbereichen "Umweltingenieurwesen und Angewandte Informatik" sowie "Landschaftsarchitektur und Umweltplanung" nun nach mehrfacher Umbenennung Bestandteil der Hochschule Ostwestfalen-Lippe.

Das Jubiläum wird im Rahmen eines Festakts am Freitag 23.05.2014 mit geladenen Gästen und Ehemaligen in der Stadthalle Höxter und anschließendem Geselligen Beisammensein auf dem Campus gefeiert.

Am Samstag 24.05.2014 schließt sich die "Neunte Höxteraner Absolventenkonferenz" - eine öffentliche Veranstaltung - an. Im Zeitraum 13 - 15 Uhr gibt es für die interessierte Öffentlichkeit Möglichkeiten der Besichtigung der Labore und des Botanischen Gartens unter fachkundiger Leitung. Abgerundet wird die Veranstaltung ab 15 Uhr durch das ebenfalls öffentliche Sommerfest mit einem abendlichen Höhenfeuerwerk.

Das Programm können Sie hier als PDF herunterladen.

 

 

Leben mit der Energiewende - Regisseur Frank Farenski diskutiert mit Höxteraner Studierenden

Der Regisseur Frank Farenski setzt sich in seinem Film „Leben mit der Energiewende“ kritisch mit den politischen Vorgaben der Energiewende auseinander (näheres zum Film siehe: http://www.newslab.de/newslab/energiewende-derfilm.html ). Der Film regte viele aus dem zahlreichen Publikum zu intensiven Diskussionen mit dem Regisseur an, der mittlerweile bundesweit an mehr als 130 Aufführungen seines Films persönlich teilgenommen hat. Der nächste Film „Leben mit der Energiewende 2 – 100% regenerativ –„ hat in Kürze Premiere. Nach den positiven Erfahrungen der Veranstaltung kann das nur bedeuten: Auch dieser Film wird am Hochschulstandort Höxter gezeigt und mit Frank Farenski diskutiert und durch die AFV (http://www.afv-hx.de/ ) unterstützt werden.

Alumni-Konferenz 2013

Die Hochschule Ostwestfalen-Lippe und die Absolventen- und Fördervereinigung Höxter e.V. (AFV) laden auch in diesem Jahr wieder zur Alumni-Konferenz ein. Diese findet am 28. September 2013 im Audimax auf dem Campus Höxter statt. Es warten interessante Vorträge aus allen Bereichen der in Höxter angesiedelten Fachbereiche sowie ein gemütlicher Ausklang der Veranstaltung im Corveyer Hof in Höxter auf die Teilnehmer. Gäste sind herzlich wilkommen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte diesem PDF.

Undurfagur Ísland – Eine Exkursion des Fachbereichs 8

Unter dem Motto Vulkane, Gletscher, Geothermie und Wasserkraft erkundeten 26 Studentinnen und Studenten unter der Führung von Herrn Prof. Dr. L. Müller und Herrn Prof. Dr. K. Rathke die geologischen und technologischen Besonderheiten der südöstlich von Grönland gelegenen Insel. mehr

Gelebte Fachkooperation Berufskolleg - Hochschule

Licht und Satelliten, Planspiele zu Teamarbeit und Wissensmanagement, Photovoltaik,  Wärmepumpe und Gebäudeanalyse, Trinkwasseraufbereitung sowie aktuelle Fragen des Wasserbaus und Hochwasserschutzes – wie geht das zusammen? mehr

 

Kleine Forscher zu Gast an der Hochschule

Rund 60 Kinder im Alter zwischen vier und acht Jahren waren am Hochschulstandort in Höxter zu Gast, um im Rahmen der Veranstaltung  „Tag der kleinen Forscher“ rund um das Thema „Strom und Energie“ zu forschen. mehr

10 Jahre Erfahrungsaustausch Umwelttechnik

Am 13. und 14. Juni fand in Höxter zum zehnten Mal der jährliche Erfahrungsaustausch von Vertretern deutscher Fachhochschulen statt, die umwelttechnische Studiengänge anbieten. Diese Veranstaltung wurde im Jahr 2003 auf Initiative des Fachbereichs 8 der HS OWL ins Leben gerufen und hat sich inzwischen fest etabliert. mehr

"Grünsehen"

Die Studierenden unserer Medienredaktion arbeiten zur Zeit mit Hochdruck an der Fertigstellung der Filmbeiträge dieses Sommersemesters. Bereits gesendete Beiträge sind unter www.nrwision.de zu sehen. Wir produzieren wissenschaftliche Kurzbeiträge zu aktuellen Umweltthemen und die beteiligten Studierenden erlangen dabei wertvolle Schlüsselkompetenzen zum Beispiel im Team, in der Verantwortung, im Zeitmanagement, im Organisieren, im Delegieren und natürlich in der Präsentation.

Treffen der EWATEC-COAST-Partner in Höxter

Die Fachgebiete Wassertechnologie und Meteorologie am FB 8 der HS OWL sind Projektpartner im Verbund-Projekt „Technologien zum nachhaltigen Gewässer- und Umweltschutz von Küstenlandschaften in Vietnam (EWATEC-COAST)“. Rund 25 Projektpartner der sieben beteiligten Forschungseinrichtungen und Unternehmen aus Deutschland folgten nun der Einladung zu einem Treffen nach Höxter, um sich über den aktuellen Stand des Projektes zu informieren und das weitere Vorgehen zu planen. mehr

Bodenschützer erkunden Europas größtes Zentrum für Industrielle Kreislaufwirtschaft

Von Abwasserbehandlung, Biomasse- und Wirbelschichtkraftwerk über Biogas- und Biodiesel-Produktion, sowie Kompostierung und Ersatzbrennstoffproduktion war alles dabei, was das Herz des Umweltingenieurs höher schlagen lässt.  mehr

Exkursion der Studienrichtung Wasser/Abwasser

17 Studierende des Studiengangs Umweltingenieurwesens und die beiden Professoren Martin Oldenburg und Joachim Fettig nahmen an der Exkursion in die Stadt Hamburg teil.

Das Großklärwerk auf der künstlich aufgeschütteten Elbhalbinsel Köhlbrandhöft nimmt deutschlandweit eine besondere Stellung ein, da es die gesamten Abwässer der Großstadt Hamburg reinigt. mehr

Exkursion zur "Wasser Berlin"

45 Studierende des Studiengangs Umweltingenieurwesen aus dem 2. und 4. Semester nutzten die Gelegenheit, sich am 25.04.13 auf der Messe „Wasser Berlin“ zu neuen Entwicklungen im Bereich Wasser und Abwasser zu informieren. Neben dem Besuch von Fachfirmen konnte auf dem Stand des Bundesministeriums für

Bildung und Forschung ein Einblick in aktuelle Forschungsvorhaben gewonnen worden. Die große Teilnehmerzahl an der Exkursion zeigt das Interesse der Studierenden an Einblicken in die Fachwelt und an dem Kontakt zu potentiellen späteren Arbeitgebern.

Girlsday 2013

Am Fachbereich Umweltingenieurwesen der Hochschule OWL stand der diesjährige Girlsday am 25. April 2013 unter dem Thema „Die Vielfalt des Umweltingenieurwesens“.

24 Schülerinnen im Alter zwischen 11 und 16 Jahren erfuhren zunächst in einer einführenden Vorlesung unter dem Titel „Ninja Turtles in der Mongolei: Ein großes Land aus der Vogelperspektive“, wie in der Geoinformatik Satellitenbilder genutzt und ausgewertet werden.

Anschließend ging es in die Labore des Fachbereiches. Dort wurde in Kleingruppen den Fragen nachgegangen, wie Trinkwasser aufbereitet werden kann und welche Organismen in Belebtschlamm leben. Außerdem wurden in verschiedenen Experimenten die Eigenschaften von Seife und die Nutzung regenerativer Energie untersucht.

2. Höxteraner Forschungskolloquium

Einen Einblick in die umfangreichen Forschungsaktivitäten am Hochschulstandort in Höxter zu geben war Ziel des 2. Höxteraner Forschungskolloquiums, das am Mittwoch, den 17. April stattfand. Dazu hatten die beiden Forschungsschwerpunkte „Kulturlandschaft“ und „Wasser“ eingeladen. mehr