Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

Gegenstrominjektion

Mischkopf

Herstellung von Getränken mit dem innovativen Verfahren der Gegenstrominjektion

Ziel: Projektziel ist die Entwicklung einer neuen, vorteilhaften Technik der direkten Homogenisierung (Gegenstrominjektion) für die Herstellung von Getränkeemulsionen. Die aus der Polyurethanherstellung stammende Technik soll auf diese Anwendung angepasst und die verfahrenstechnischen Parameter so entwickelt werden, dass gezielt die notwendigen Emulsionseigenschaften erreicht werden (Trübungsstabilität, Homogenität, Vermeidung der sog. "Ringbildung"). Das bisher nicht systematisch untersuchte Prinzip dieses Homogenisierverfahrens soll außerdem aufgeklärt werden.

Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Ulrich Müller, Prof. Dr.-Ing. Jan Schneider, Sören Rossmann

Kooperationspartner: Universität Hohenheim, Symrise AG, Cannon Deutschland GmbH, Liebhart's Privatbrauerei

Förderprogramm: FHprofUnt2013 (BMBF)

Förderkennzeichen: 03FH037PX3

Laufzeit: 01.11.2013 - 31.10.2016