Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

LeKoS

Hahn

Eignung des Fleisches männlicher Legehybridrassen für die Produktion von Kochpökelwaren und Salami

Ziel: Um die Nutzbarkeit männlicher Legehybridhühner für die Lebensmittelproduktion zu prüfen, soll im LeKoS-Projekt das Fleisch gemästeter, männlicher Legehybridherkünft als Rohmaterial zur Herstellung qualitativ hochwertiger Kochpökelwaren und Salamis verwendet werden. Die Erzeugnisse sollen im Vergleich zu marktüblichen Produkten aus Masthähnchenfleisch auf ihre sensorische Eigenschaften, Farbbildung, Gewebezusammenhalt und Strukturschäden untersucht werden.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Matthias Upmann, Prof. Dr. Ralf. Lautenschläger

Projektträger: Gefördert durch das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Laufzeit: 01.08.2016 - 30.06.2017

Vortrag: Download