Projekte

RetI:
Relevanzbewertung technischer Informationen mittels Fusions-Ansätzen am Anwendungsfall der Patentrecherche

Projektlaufzeit: 1.4.2013 bis 31.1.2015 (Abgeschlossen)
Forschungsbereich: Industrielle Signalverarbeitung : Sensorfusion, Industrielle Signalverarbeitung : Mustererkennung
Projektleiter: Prof. Dr.-Ing. Volker Lohweg


  

Patente schützen das geistige Eigentum von Erfindern und verhindern, dass ihre neuen Ideen kopiert werden. Sie sind von großer Bedeutung für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens.Vor einer geplanten Patentanmeldung ist es wichtig festzustellen, ob eine bestimmte Technik bereits patentiert ist und wie die Erfolgsaussichten beurteilt werden können. Die InTraCom Group hat ein Software-Tool entwickelt und bereits auf dem Markt positioniert, das eine effektive Patentrecherche ermöglicht.

Ziel des Projekts ist die Realisierung semantischer Analysekonzepte für professionelle Rechercheure. Der Fokus liegt dabei auf geeigneten softwaretechnischen Algorithmen, die eine Relevanzbewertung einer technischen Information in Bezug auf eine Suchanfrage durchführen können. Die Algorithmen, die mittels Informationsfusionsansätzen entwickelt werden, basieren auf einer semantischen Analyse mit anschließender Mustererkennung bibliografischer Daten von Patentdokumenten.

 


Partner:

  • InTraCoM Group
Bild: Relevanzbewertung technischer Informationen mittels Fusions-Ansätzen am Anwendungsfall der Patentrecherche


gefördert durch: BMWiFörderkennzeichen: KF2448212RR2
Förderlinie: Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) - Kooperationsprojekt
Ansprechpartner: B.Sc. Martyna Bator , Prof. Dr.-Ing. Volker Lohweg
Mitarbeiter: B.Sc. Martyna Bator