Projekte

Montexas 4.0:
Exzellente Montage im Kontext der Industrie 4.0

Projektlaufzeit: 2.4.2017 bis 31.3.2020 (Laufend)
Forschungsbereich: Industrielle Kommunikation : Artificial Intelligence in Automation
Projektleiter: Prof. Dr. rer. nat. Oliver Niggemann
Projektlogo:Exzellente Montage im Kontext der Industrie 4.0


  

Gegenstand des Verbundprojektes ist die Erforschung und Erprobung von neuen Formen assistenzgestützter Montagearbeit und damit verbundenen Veränderungen in der Arbeitsorganisation und Personalentwicklung. Das Ziel besteht im Aufzeigen von produktivitäts- und kompetenzförderlichen Potenzialen informatorischer Assistenzsysteme und deren Umsetzung in der manuellen und hybriden Montage im Kontext neuer technologischer Entwicklungen. Zu diesen zählen insbesondere neue Sensortechnologien, die in der Entwicklung von »Wearables« (z. B. Datenhandschuh), »Local Positioning Systems« (z. B. ultraschallbasierte Erfassung der Handbewegungen im Raum) oder »Augmented Reality« einschließlich projektionsbasierter Verfahren münden. Die Verarbeitung der über Sensoren erfassten Daten in Echtzeit führt zu neuen Unterstützungsmöglichkeiten, sogenannten »Smart Services«, für die Beschäftigten. Die Ergebnisse des Forschungsprojektes werden in Form eines Praxisleitfadens aufbereitet.

 

Das Projekt Montexas 4.0 ist ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Fachbereich 7 - Produktion und Wirtschaft. Ansprechpartner ist Prof. Dr.-Ing. Sven Hinrichsen.


Projektpartner:

  • Universität Greifswald – Institut für Psychologie
  • Brandt Kantentechnik GmbH, Lemgo
  • SPIER GmbH & Co. Fahrzeugwerk KG, Steinheim
  • BISONtec GmbH, Bielefeld
  • BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG, Bielefeld
  • HANNO Bildung und Beruf GmbH, Hannover
  • Holter Regelarmaturen GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock
  • IHK Lippe zu Detmold
  • IHK Ostwestfalen zu Bielefeld
  • MSF-Vathauer Antriebstechnik GmbH & Co KG, Detmold
  • OWL MASCHINENBAU e. V., Bielefeld
  • PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH, Blomberg
  • Sarissa GmbH, Weingarten
  • User Interface Design GmbH, Dortmund
Bild: Exzellente Montage im Kontext der Industrie 4.0


gefördert durch: BMBFFörderkennzeichen: 02L15A260
Förderlinie: Zukunft der Arbeit
Ansprechpartner: Dipl.-Math. Natalia Moriz