Projekte

itsowl-TT-inkAssist:
Flexible Assistenz zur Unterstützung inklusiver Arbeitsplätze in der Produktion

Projektlaufzeit: 1.1.2017 bis 31.10.2017 (Laufend)
Forschungsbereich: Mensch-Technik-Interaktion : Mensch-Maschine-Interaktion
Projektleiter: Prof. Dr. Dr. habil. Carsten Röcker


  

In dem vorliegenden Transferprojekt sollen Menschen mit Behinderung (Mitarbeiter) der Lebenshilfe Detmold auf Basis eines Assistenzsystems befähigt werden, einen anspruchsvollen Produktionsprozess für hochwertige, innovative Schmuckverpackungen durchzuführen. Auf Seiten der Mitarbeiter stellt dieser Prozess eine anspruchsvolle Tätigkeit dar, die die individuelle Arbeitszufriedenheit durch abwechslungsreiche Arbeitsschritte nachhaltig erhöhen kann. Auf Arbeitgeberseite stellt der bisher in China bearbeitete Produktionsprozess einen ökonomisch vielversprechenden Auftrag dar, der zur langfristigen Finanzierung und Standortsicherung der Lebenshilfe Detmold beitragen kann. Die Herstellung der Verpackungen erfordert komplexe Arbeitsschritte, die die Mitarbeiter ohne zielführende Assistenzfunktion nicht sicher sowie in ausreichender Qualität ausführen können. Ziel dieses Transferprojekt ist der Transfer von Know-how im Bereich Arbeit 4.0 sowie die Entwicklung eines adaptiven Assistenzsystems, dass die Mitarbeiter durch intelligente Unterstützung intuitiv in dem Montageprozess unterstützt. Durch eine frühe und intensive Einbindung sowohl der beteiligten Mitarbeiter als auch der pädagogischen Fachkräfte sowie der Fachkräfte zur Arbeits- und Berufsförderung soll eine nachhaltige Akzeptanz des Systems sichergestellt werden. Das Transferprojekt kann somit vielen Unternehmen sowohl einen Ansatzpunkt für einen bewussten Umgang mit Vielfalt als auch mögliche Einsatzgebiete für inklusives Arbeiten in der Produktion bieten. 


  • Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Kreisvereinigung Detmold e.V.
  • Fraunhofer IOSB-INA

 


gefördert durch: Projektträger Karlsruhe Produktion und Fertigungstechnologien (PTKA-PFT)Förderkennzeichen: 02PQ3062
Förderlinie: Spitzencluster it's OWL
Ansprechpartner: Prof. Dr. Dr. habil. Carsten Röcker