Projekte

itsowl-TT-KomSign:
Flexible Integration von Digital-Signage-Terminals mit Intelligenten Technischen Systemen

Projektlaufzeit: 1.1.2017 bis 31.10.2017 (Laufend)
Forschungsbereich: Mensch-Technik-Interaktion : Mensch-Maschine-Interaktion
Projektleiter: Prof. Dr. Dr. habil. Carsten Röcker


  

Die Symbic GmbH ist ein junges IT-Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von Digital-Signage-Lösungen spezialisiert hat. Neben digitalen Informationssystemen produziert die Symbic GmbH insbesondere interaktive Produkt-Konfiguratoren und elektronische Plakate für das Instore-Marketing. Das dazu verwendete interaktive Kiosksystem „Displicity“ basiert auf Consumer-Hardware und wird bisher ausschließlich im nicht-industriellen Umfeld eingesetzt. Aus Projektanforderungen sowie dem an vielen Stellen beobachtbarem Trend das Unternehmen vermehrt Zugriff auf ihre eigenen Daten benötigen, lässt sich ein steigender Bedarf an Informationsterminals in der Produktion ableiten, welcher zudem mit den tiefgreifenden Veränderungen im Zusammenhang mit der Einführung von Industrie-4.0-Ansätzen einhergeht. Generell könnte die Integration von existierenden Digital-Signage-Lösungen im industriellen Umfeld zwecks Anzeige von Produktionsdaten oder zur zentralen Steuerung von Maschinen einen neuen Markt eröffnen und durch Skaleneffekte zur Verfügbarkeit kostengünstiger Anzeige und Steuerungstechnologien für die Industrie beitragen. Dazu soll in diesem Transferprojekt die Technologie für ein webbasiertes Informationsterminal aus dem CQP IV an die Symbic transferiert sowie prototypisch an die SmartFactoryOWL angebunden werden, um die Integrationsfähigkeit der bestehenden Technologien zu evaluieren. 


  • Symbic GmbH
  • Fraunhofer IOSB-INA

 


gefördert durch: Projektträger Karlsruhe Produktion und Fertigungstechnologien (PTKA-PFT)Förderkennzeichen: 02PQ3062
Förderlinie: Spitzencluster it's OWL
Ansprechpartner: Prof. Dr. Dr. habil. Carsten Röcker