Publikationen

Heymann, Sascha; Lücke, Benedikt; Jasperneite, Jürgen: Lemgoer Modellfabrik: Innovationen der IT-basierten Automatisierungstechnik praktisch erproben und erlebbar machen. In: 8. Fachkonferenz AALE 2011 Göppingen, Feb 2011.

Die Automatisierungstechnik ist Leitdisziplin für die Entwicklung intelligenter technischer Systeme. Es handelt sich jedoch um eine „versteckte“ Technik, die nicht unmittelbar erlebbar ist.  Dieser Umstand führt u.a. zu Akzeptanzproblemen in der Gesellschaft bis hin zu dem zunehmenden Problem junge Menschen für automatisierungsnahe Studiengänge zu begeistern. Gleichzeitig erfordern Forschungsfragen immer häufiger ein sehr gutes Verständnis der Systemumgebung und ein geeignetes Umfeld, um Forschungsergebnisse im Hinblick auf deren Systemkonformität zu untersuchen.  Am Beispiel der Lemgoer Modellfabrik, die gemeinsam vom Institut für industrielle Informationstechnik (inIT) der Hochschule OWL und dem Fraunhofer IOSB-INA im Lemgoer Centrum Industrial IT (CIIT) betrieben wird, sollen die Vorteile, aber auch die Grenzen eines aufwendigen apparativen Testfelds diskutiert werden. Für die Forschungsbereiche wandlungsfähige Maschinen, also der Erweiterung oder Anpassung von Maschinen mit minimaler Rüstzeit, dem energieoptimierten Betrieb von Maschinen und der Mensch-Maschine-Interaktion soll der Nutzen einer Modellfabrik für Forschungsfragen und die sich ergebende „Erlebbarkeit“ in diesem Beitrag vorgestellt werden

Bibtex:

@INPROCEEDINGS{Aale2011,
     author={Heymann, Sascha and Lücke, Benedikt and Jasperneite, Jürgen},
     title={Lemgoer Modellfabrik: Innovationen der IT-basierten Automatisierungstechnik praktisch erproben und erlebbar machen},
     abstract={Die Automatisierungstechnik ist Leitdisziplin für die Entwicklung intelligenter technischer Systeme. Es handelt sich jedoch um eine „versteckte“ Technik, die nicht unmittelbar erlebbar ist.nbsp; Dieser Umstand führt u.a. zu Akzeptanzproblemen in der Gesellschaft bis hin zu dem zunehmenden Problem junge Menschen für automatisierungsnahe Studiengänge zu begeistern. Gleichzeitig erfordern Forschungsfragen immer häufiger ein sehr gutes Verständnis der Systemumgebung und ein geeignetes Umfeld, um Forschungsergebnisse im Hinblick auf deren Systemkonformität zu untersuchen.nbsp; Am Beispiel der Lemgoer Modellfabrik, die gemeinsam vom Institut für industrielle Informationstechnik (inIT) der Hochschule OWL und dem Fraunhofer IOSB-INA im Lemgoer Centrum Industrial IT (CIIT) betrieben wird, sollen die Vorteile, aber auch die Grenzen eines aufwendigen apparativen Testfelds diskutiert werden. Für die Forschungsbereiche wandlungsfähige Maschinen, also der Erweiterung oder Anpassung von Maschinen mit minimaler Rüstzeit, dem energieoptimierten Betrieb von Maschinen und der Mensch-Maschine-Interaktion soll der Nutzen einer Modellfabrik für Forschungsfragen und die sich ergebende „Erlebbarkeit“ in diesem Beitrag vorgestellt werden},
     booktitle={8. Fachkonferenz AALE 2011},
     year={2011},
     month={Feb},
     publisher={},
     address={Göppingen},
     editor={},
     pages={},
     organisation={},
}

Download: Bibtex.txt