Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

Projektübersicht

Logo optes

Das Konzept optes – Optimierung der Selbststudiumsphase der drei Verbundpartner – die Hochschule OWL, die Duale Hochschule Baden-Württemberg in Karlsruhe und der ILIAS open source e-Learning e.V. – baut auf der Tatsache auf, dass zahlreiche Studierende der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) bereits in den ersten Semestern an den mathematischen Herausforderungen der durchweg anspruchsvollen Studiengänge scheitern. Das gemeinsame Projekt soll die Fähigkeit der Studierenden in den mathematik-affinen Grundlagenfächern verbessern. >>weiter

PRAXIS-OWL

Das Konzept PRAXIS-OWL – Praxisorientiertes, innovatives Studieren in Ostwestfalen-Lippe der Hochschule OWL berücksichtigt, dass sich die Lehre einer Fachhochschule insbesondere durch ihren Praxisbezug, aber auch durch die frühe Einbindung in Forschungsprojekte auszeichnet. Übergeordnete Maßnahmen sind z.B. Förderung von Selbstverantwortung der Studierenden, Stärkung der Berufsorientierung im Curriculum, Verbesserung der Lehrkompetenz der Professorinnen und Professoren. Klassische und innovative Lehrkonzepte werden ergänzt durch die Vermittlung von Schlüsselkompetenzen.

Die Projekte „optes“ und „PRAXIS-OWL“ werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Logo Studienpioniere

Das Konzept Studienpioniere ergänzt bestehende Angebote durch speziell auf die Bedarfe von Studienpionieren zugeschnittene Maßnahmen. Studienpioniere sind Studierende aus Familien ohne akademische Tradition. Ziel ist es, Studienpionieren durch ein strukturiertes Unterstützungs- und Qualifizierungsangebot den Weg in und durch das Studium zu ebnen und ihnen durch eine intensive Begleitung den Einstieg in den Arbeitsmarkt zu erleichtern.
Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.studienpioniere-owl.de.
 

Die Hochschule Ostwestfalen-Lippe ist Verbundpartner im Projekt Edu-Tech Net OWL, des Regionalen Netzwerks zur Sicherung des Lehrkräftenachwuchses in den gewerblich-technischen Fächern der Berufskollegs. Kooperationspartner sind die Universität Paderborn sowie die Fachhochschulen Bielefeld, Hamm-Lippstadt und Südwestfalen. Die Partner haben sich darauf verständigt, tragfähige und nachhaltige Strukturen für die Durchführung des Projekts zu schaffen, um die Maßnahmen zu begleiten, Qualitätsentwicklung und -sicherung zu gewährleisten und die Aktivitäten nicht zuletzt zur Rekrutierung von Lehrkräftenachwuchs sichtbar zu machen.
>> weiter

  

Im Hinblick auf die große Zahl an Studien- oder Berufsmöglichkeiten stehen Schülerinnen und Schüler vor der Herausforderung, sich für einen passenden Ausbildungsweg zu entscheiden. Unsere Talentscouts stehen ihnen in diesem Prozess zur Seite: Sie begleiten die Phase der Studienorientierung, unterstützen die Phase des Studieneingangs und stehen den Schülerinnen und Schülern schließlich auch im Studium selbst mit Rat und Tat zur Seite.
In OWL wird das Talentscouting unter dem Dach des Hochschulverbundes Campus OWL e.V. von den Universitäten Paderborn und Bielefeld, der Fachhochschule Bielefeld sowie der Hochschule Ostwestfalen-Lippe durchgeführt.
Gemeinsames Ziel der Projektpartner ist eine Entkopplung von Herkunft und Bildungschancen durch die individuelle Förderung von leistungsfähigen, aber intersektional benachteiligten Jugendlichen auf ihrem Weg in die passende akademische Laufbahn. Um Schülerinnen und Schüler zu unterstützen, die eine akademische Ausbildung bislang nicht in Betracht gezogen haben, beteiligen wir uns in OWL im Talentscouting.