Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

E-Mail-Konto

Die Hochschulmailadresse wird von S(kim), das als Dienstleister für die Hochschule tätig ist, bereitgestellt und administriert.

Appell: Bitte nutzen Sie für Studienangelegenheiten ausschließlich diese Adresse!

Die E-Mail-Adresse ist Bestandteil des Benutzerzugangs.

Hochschuladresse

An der HS-OWL gibt es zwei grundlegende Muster für den Aufbau der Hochschulmailadresse.
Einmal für die Angestellten der Hochschule, sowie für die Studenten.

Jedoch können diese Standards in speziellen Situationen wie z.B. bei Doppelnamen abweichen.

  • Standard Studenten: vorname.nachname@stud.hs-owl.de
  • Standard Angestellte: vorname.nachname@hs-owl.de

Falls Sie nicht Wissen wie Ihre E-Mail-Adresse lautet, wenden Sie sich bitte an die Benutzerberatung

Achtung!

Der ILIAS-eCampus, die Lernplattform der Hochschule OWL, verfügt über ein eigenes Mailsystem um die Kontaktaufnahme zwischen Lehrenden und Studierende, sowie Studierenden untereinander von der Lernplattform aus möglich zu machen. Dieses System ist so eingerichtet, dass vom eCampus aus verschickte Emails automatisch in den Posteingang der Hochschul-Emailadresse (max.mustermann@stud.hs-owl.de) weitergeleitet werden.
 
Das Mailsystem im ILIAS eCampus und das Hochschul-Emailsystem (Webmail) sind jedoch unterschiedliche Systeme. Sie erhalten Emails die aus dem eCampus heraus geschrieben werden über Ihre Hochschul-Email-Adresse, nicht aber Emails, die an Ihre Hochschul-Email-Adresse geschrieben werden in Ihrem Posteingang auf der Lernplattform.
 
Sie kennen dieses Prinzip aus Ihrem Umgang mit sozialen Netzwerken, wie facebook oder Google+. Sie erhalten zwar Statusupdates aus den Netzweken im Posteingang Ihrer privaten Email-Adresse, können aber nicht im sozialen Netzwerk die Emails lesen, die an Ihre Email-Adresse geschickt werden.

Protokolle

Die HS-OWL bietet zur Nutzung des E-Mail-Dienstes mehrere Protokolle in verschiedenen Variationen an.

Vergleich MAPI (Messaging Application Programming Interface) und IMAP (Internet Message Access Protokoll).

  • MAPI - MAPI ist die zentrale Schnittstelle des Microsoft Exchange Servers und wird auch von Microsoft Outlook unterstützt.
  • IMAP - Das Internet Message Access Protocol ist ein Netzwerkprotokoll, das ein Netzwerkdateisystem für E-Mails bereitstellt.

Verschlüsselt oder Unverschlüsselt?

Die Verschlüsselung der Mails übernimmt der SSL (Secure Sockets Layer).
Sobald sie die Nachrichten über die verschlüsselten Ports via SSL versenden, ist es für Potentielle Angreifer nicht möglich Ihre Nachrichten mitzulesen.
Unverschlüsselt werden die Nachrichten in Klartext übertragen und Angreifer hätten leichtes Spiel.
Falls Ihr Mail-Client SSL unterstützt, empfehlen wir Ihnen diese Option zu verwenden.

Nachfolgend werden alle Standardports sowie die verschlüsselten Ports aufgelistet:

  • Mailabruf:

    • IMAP Port: 143 (verschlüsselt 993)

  • Mailversand:

    • SMTP Port: 25 (verschlüsselt 465) (ohne Authentifizierung)
    • SMTP Port: 587 (mit Authentifizierung)​