Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

Sync & Share

Einsatz unter Linux

Für das Betriebssystem Linux liegt aktuell keine offizielle Client-Software vor. Dennoch gibt es mehrere Möglichkeiten, um an die Daten des Filr heran zu kommen. Hierbei ist wichtig zu wissen, dass sich der "Filr Service" aus zwei verschiedenen Ebenen zusammensetzt. Der eigentliche Speicherbereich für die abgelegten Daten ist ein separates Storage-System, das seine Daten über das Protokoll CIFS anbietet.

Der Mehrwert bietet der Filr-Service, der die Kommunikation zu den Endgeräten über einen eigenen Client steuert, in dem die Stati beider Seiten (Server und Client) geprüft und synchronisiert werden. Darüber hinaus bietet Filr noch die Möglichkeit, die betreffenden Daten über einen Webservice zu bearbeiten. Hier stehen aber nur die Funktionen Down- und Upload zur Verfügung, eine Synchronisation wie mit einem nativen Filr-Client findet nicht statt, wohl aber die Bereitstellung der von anderen Personen freigegeben Ordnern. Die Anbindung erfolgt entweder interaktiv über einen beliebigen Browser oder aber über das Webdav-Protokoll.

Daher liegt der bevorzugte Weg in der Anbindung des Webdav-Shares. Voraussetzung ist dabei die Verfügbarkeit dieses Protokolls, das unter Ubuntu-Linux mit dem Paket "davfs2" installiert wird.

  • # apt-get install davfs2

Als einfachste Möglichkeit bietet sich die Verwendung eines File-Browsers wie Dolphin oder Nautilus, in dem die URL webdavs://store.hs-owl.de/ direkt in das Adress-Feld eingegeben wird.

Die Applikation fragt selbstständig nach Name und Passwort und stellt die Verbindung her. Allerdings können nur diejenigen Anwendung Dateien aus dieser Quelle nutzen, die über den Desktop-Manager und damit über das DBUS-System mit dem File-Browser verbunden sind.

"Sync & Share" unter Linux
"Sync & Share" unter Linux

Soll das Verzeichnis unabhängig von der Benutzeroberfläche eingebunden werden, geschieht dieses mit dem Mount-Befehl, wobei dieser nach folgendem Schema aufgerufen werden muss:

  • mount -t davfs store.hs-owl.de <Ziel-Verzeichnis> -o username=<Filr-User>,uid=<Linux-User>

Beispiel: Lautet das Login, das für die Anmeldung a, Filr verwendet wird "abc-123", der Linux-User, der auf den Share zugreifen möchte "user123" und das Verzeichnis, unter dem die Filr-Daten verfügbar sein sollen "/home/user123/filr", so lautet der passende Mount-Befehl:

  • mount -t davfs store.hs-owl.de /home/user123/filr -o username=abc-123,uid=user123

Alternativ kann auf den Share auch über das CIFS-Protokoll zugegriffen werden, wobei jedoch die über Filr-Dienste freigegebenen User-Verzeichnisse nicht angeboten werden. Jedoch ist der Zugriff über CIFS stabiler und performanter als über Webdav. Hier erfolgt der Mount-Befehl folgendermaßen:

  • mount -t cifs //store.svc.hs-owl.de/data/ <Ziel-Verteichnis> -o domain=svc,username=<Filr-User>,uid=<Linux-User>

Nach dem obigen Beispiel würde der Befehl folgendermaßen lauten:

  • mount -t cifs //store.svc.hs-owl.de/data/  home/user123/filr -o domain=svc,username=abc-123,uid=user123